Verbesserung der Pferdehaltung in neuer Kooperation mit deutscher Universität

In der Pferdehaltung wird ständig an Verbesserungen gearbeitet, um das domestizierte Leben der Pferde artgerechter zu gestalten. Neue Technologien spielen bei diesen Bemühungen eine wichtige Rolle, wie z.B. automatische Fütterungs- und Entmistungssysteme, um die Fütterungspausen zu verkürzen, den Stress für die Pferde zu reduzieren und die Arbeitsbelastung für die Pfleger zu minimieren. Und wir bei Piavitasind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, Technologie zu nutzen, um das Leben von Pferden und den Menschen, die sich um sie kümmern, zu verbessern. Daher ist diese neue Kooperation ein spannendes Unterfangen!

Projektunterstützung

DiWenkLa ist ein spannendes gemeinsames Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),der Universität Hohenheim (UHOH) und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)in Kooperation mit den Landesinstituten des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)..

DiWenkLa ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von diesen Institutionen unterstützt und ermöglicht wird

Das Projekt DiWenkLa

Das Akronym DiWenkLasteht für "Digitale Wertschöpfungsketten für eine nachhaltige kleinstrukturierte Landwirtschaft". Das Projekt wird in Baden-Württemberg durchgeführt, wo es noch viele kleinstrukturierte Betriebe gibt. Mit dem verstärkten Einsatz digitaler Technologien in der Außen- und Binnenwirtschaft wächst die Gefahr, dass gerade diese kleinen und mittleren Betriebe aufgrund der Kosten für solche Technologien ins Hintertreffen geraten. Dieser Entwicklung soll mit diesem Forschungsprojekt entgegengewirkt werden. 

Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Dienstleistung sowie mehreren landwirtschaftlichen Betrieben werden neue digitale Technologien in verschiedenen Produktionsbereichen wie Ackerbau, Feldgemüsebau, Grünlandbewirtschaftung sowie Rinder- und Pferdehaltung getestet. 

Weitere Partner von DiWenkLa im Dienstleistungsbereich

Es werden verschiedene Technologien aus den Bereichen Robotik, Automatisierung, Sensorik und künstliche Intelligenz getestet und weiterentwickelt. Die Farmmanager werden auch verschiedene Kommunikations-, Cloud- und Farmmanagementsysteme auf den Prüfstand stellen. Solche neuen Technologien und Systeme sollen Umwelt und Natur weiter unterstützen, ein höheres Tierwohl ermöglichen und zu einer höheren Wirtschaftlichkeit der Betriebe beitragen.

Horse farm networking

Was ist die Aufgabe des Piavet Systems?

In dem Teilprojekt "Digitalisierung der Pferdewirtschaft"werden fünf Bereiche untersucht: Fütterung, Entmistung, Herdensicherheit, Kundenkommunikation und Tierschutzindikatoren. In den Bereichen Fütterung und Entmistung wird das Piavet System eingesetzt, um Stress bei Pferden anhand der Herzfrequenz zu messen. Es werden Vergleiche zwischen manueller und automatischer Fütterung von Raufutter und Kraftfutter in Boxen- und Gruppenhaltung angestellt, um die Bemühungen zur Pferdehaltung zu verbessern. Wir sind sehr stolz darauf, Teil dieses Forschungsprojekts zu sein und freuen uns darauf, Ihnen bald weitere Updates zu liefern, wenn die Studie anläuft!

Dieses süße, geduldige Pferd half uns bei der Demo für DiWenkLa, um die Partnerschaft zu sichern

Sind Sie daran interessiert, dieses Projekt mitzuverfolgen? Schauen Sie sich die DiWenkLa-Projektseite hieran. Und vergessen Sie nicht, unseren Blog zu abonnieren und Piavita auf Instagram und Facebook zu folgen, um unsere Updates zu sehen!


Bei Piavita mögen wir glückliche Tierärzte und gesunde Pferde. So einfach ist das. Unsere Mission ist es, die tierärztliche Versorgung zu verändern, indem wir der Veterinärindustrie eine Technologie zur Fernüberwachung der Gesundheit zur Verfügung stellen. Mit einem nicht-invasiven, sensorgesteuerten Hardware-Gerät und einer hochentwickelten Software-Plattform automatisiert und digitalisiert die Piavet Lösung sich wiederholende, manuelle Aufgaben, um Tierärzten zu helfen, Zeit zu sparen und die Patientenergebnisse zu verbessern. Wir sind eine vielfältige Gruppe von Ingenieuren, Entwicklern, Forschern und Pferdeliebhabern mit einer Leidenschaft für die Bereitstellung sinnvoller Lösungen für Tierärzte. Wir sind in Europa und den USA tätig, mit Hauptsitz in Zürich, Schweiz. Haben Sie eine Frage oder Anregung? Wir würden uns freuen von Ihnen zu hören.



Ähnliche Beiträge

 
Scroll to Top